Apollonia Praxisklinik, Ihr Zahnarzt in Düsseldorf.   Termin vereinbaren   •   Anfahrt   •     Tel. 0211 2109 5000 Telefon Termin Anfahrt
Meisterlabor – Implantattechnik 2017-05-23T13:05:14+00:00

Implantattechnik

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Knochen eingebracht werden. Im Kiefer verwachsen sie dann mit dem Knochen. Auf diesen neuen Zahnwurzeln kann dann nach der Einheilungsphase der neue Zahnersatz – egal ob festsitzend oder herausnehmbar befestigt werden.

Festsitzender Zahnersatz auf Implantaten

Bei festsitzendem, implantatgetragenen Zahnersatz unterscheiden wir
zwischen:    

  1. Kronen auf Implantaten
  2. Brücken auf Implantaten

Dabei werden die gesetzten Implantate als Kronen oder Brückenpfeiler verwendet. Der festsitzende Zahnersatz wird in der Regel darauf zementiert. Somit erhält Ihre Zahnreihe ihre dauerhafte Form und Funktion wieder zurück.

Je nach Ihrem Anspruch können wir verschiedene Kronen und Brücken auf Implantaten fertigen:    

  1. Vollgußkrone/-Brücke
  2. Keramisch verblendete Krone/-Brücke
  3. Vollkeramikkrone/-Brücke

Bitte lesen Sie dazu auch die genaueren Beschreibungen unter der Rubrik Kronen/Brücken. Vielen Dank!

Herausnehmbarer Zahnersatz auf Implantaten

Herausnehmbaren, implantatgetragen Zahnersatz gibt es auch in vielen verschiedenen Formen.
Die bei uns am häufigsten vorkommenden Arten werden wir Ihnen hier kurz vorstellen:

Teleskopbrücke für alle Zähne eines Kiefers

Bei der Teleskopbrücke handelt es sich um herausnehmbaren Zahnersatz.
Der Vorteil dieser Art von Versorgung ist, dass der Gaumen frei bleibt.
Die Teleskopbrücke besteht eigentlich aus zwei Teilen: zum einen die parallelen Implantatpfeiler, die fest im Mund sitzen, und zum anderen der über die Doppelkronen herausnehmbare Zahnersatz.
Die Doppelkronentechnik garantiert dem Zahnersatz eine sichere, jedoch leicht zu lösende Befestigung.
Die Teleskopbrücke besitzt die Form und Ästhetik einer festsitzenden Brücke mit und dem zusätzlichen Vorteil, dass man sie z. B. zum Reinigen herausnehmen kann.

Locator-Vollprothese

Das Locator-System basiert auf einer Druckknopf-Verbindung.
Auf den Implantaten sitzt der aufzunehmende Teil des Knopfes und wird dort fest verschraubt. In den Zahnersatz wird der aufnehmende Teil eingearbeitet. Er enthält einen  Friktionseinsatz aus Hartplastik, womit der Halt des Zahnersatzes gesteuert werden kann. Durch das konfektionierte Verbindungselement wird der herausnehmbare Zahnersatz auf den Implantaten fixiert und ein sicherer Halt erzielt. Die Vollprothese deckt sowohl die Implantate als auch die Haltevorrichtung vollständig ab.
Bei dieser Art von Zahnersatz empfehlen wir zusätzlich eine Metallverstärkung in die Prothese einzuarbeiten, der die Prothesenbasis stabilisiert  und den Zahnersatz erheblich langlebiger macht.

Für fachliche Fragen steht ihnen das Laborteam gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Haben Sie Fragen zu dieser Leistung?

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Kontakt

Fragen Sie online einen Termin an!

*Pflichtfelder. Wir werden uns telefonisch auf Ihre Anfrage melden und den Termin bestätigen.