Sportschutz

Nutzen Sie unsere Quick-Info-Buttons

Überblick

Details

FAQ

Ansprechpartner

Überblick

Details

FAQ

Ansprechpartner

Jetzt Online Termin vereinbaren

Überblick

Das müssen Sie wissen

Bei vielen Sportarten, beispielsweise Hockey, Handball, Fußball oder Kampfsport, besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr für den Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich. Neben Weichteilverletzungen kommt es sehr häufig auch zu traumatischen Zahnfrakturen, die nicht selten den Zahnverlust zur Folge haben.

Details ansehen

Details

Für wen?

Betroffen sind Menschen aus allen Altersklassen, die regelmäßig sportliche Aktivitäten mit hohem Verletzungsrisiko für den Mundraum betreiben. Schützen Sie daher Ihre Zähne beim Sport effektiv mit einem individuell angepassten Mundschutz. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Behandlungsablauf

Um einen passgenauen Mundschutz anzufertigen, wird zunächst ein Abdruck der Zähne und des Kiefers genommen. Der Zahnschutz besteht aus einem elastischen Kunststoff in der Farbe Ihrer Wahl und wird über die Zähne sowie dem Zahnfleisch gesetzt.

Alternativen / Sonstiges

Durch kleine Fehler beim Sport entstehen meist schon im frühen Kindes- und Jugendalter viele Zahn- und Mundverletzungen. Um unschöne Folgen und die eigenen Zähne lange bis ins Erwachsenenalter zu erhalten, empfehlen wir für alle Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko einen Zahnschutz.

Betroffen sind Menschen aus allen Altersklassen, die regelmäßig sportliche Aktivitäten mit hohem Verletzungsrisiko für den Mundraum betreiben. Schützen Sie daher Ihre Zähne beim Sport effektiv mit einem individuell angepassten Mundschutz. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Um einen passgenauen Mundschutz anzufertigen, wird zunächst ein Abdruck der Zähne und des Kiefers genommen. Der Zahnschutz besteht aus einem elastischen Kunststoff in der Farbe Ihrer Wahl und wird über die Zähne sowie dem Zahnfleisch gesetzt.

Durch kleine Fehler beim Sport entstehen meist schon im frühen Kindes- und Jugendalter viele Zahn- und Mundverletzungen. Um unschöne Folgen und die eigenen Zähne lange bis ins Erwachsenenalter zu erhalten, empfehlen wir für alle Sportarten mit hohem Verletzungsrisiko einen Zahnschutz.

Am besten schützt ein Zahnschutz, der individuell angepasst wird.

– Dr. Sebastian Plogmann

FAQ

Wir beantworten Ihre Fragen

Die Kosten für einen Mundschutz werden grundsätzlich nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Ein Mundschutz kann einfach mit einer Zahnbürste und einem sanften Spülmittel unter fließendem Wasser gereinigt werden. Verzichten Sie besser auf Reinigungstabletten. Diese greifen bei zu häufiger Anwendung die Oberflächen der Kunststoffe an.

Ja, abgestimmt auf die Sportart die Sie ausführen sind unterschiedliche Herstellungsarten realisierbar.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Ledder

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dieser Leistung?

Ihre Ansprechpartnerrin Frau Ledder wird Ihnen gerne behilflich sein.

Kontakt

Kontakt
Haben Sie Fragen zu dieser Leistung?

Ihre Ansprechpartnerrin Frau Ledder wird Ihnen gerne behilflich sein.

Kontakt
Ihre Ansprechpartnerin: Frau Ledder