Knochenaufbau bei Zahntaschen in Düsseldorf

Nutzen Sie unsere Quick-Info-Buttons

Überblick

Details

FAQ

Ansprechpartner

Überblick

Details

FAQ

Ansprechpartner

Jetzt Online Termin vereinbaren

Überblick

Das müssen Sie wissen

Bei einer Parodontitis ist nicht nur das Zahnfleisch oberflächlich entzündet, sondern der gesamte Zahnhalteapparat (Zahnfleisch, Zahnzement, Zahnfach und Wurzelhaut). Bindegewebsfasern halten den Zahn im Zahnfach fest zusammen. Ist der Halteapparat entzündet, so wird auf Dauer der Kieferknochen angegriffen und langsam abgebaut.

Details ansehen

Details

Für wen?

Eine Parodontitis wird durch bestimmte Bakterienarten ausgelöst.  Am häufigsten sind daher die Patienten betroffen, bei denen die Mundhygiene nicht regelmäßig und gut genug durchgeführt wird. Aber auch andere Faktoren, allen voran das Rauchen, können eine Parodontitis verursachen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen stellt sich das Krankheitsbild einer Parodontitis erst im Erwachsenenalter ein.

Wird diese Erkrankung nicht oder erst spät behandelt, ist häufig die Entfernung der entzündeten und in der Regel deutlich gelockerten Zähne erforderlich.

Behandlungsablauf

Um eine Neubildung des verloren gegangenen Knochengewebes zu ermöglichen, hat die moderne Parodontologie Therapien entwickelt. Eine der vielversprechendsten Therapien ist die Regeneration des zerstörten Gewebes durch den Einsatz von Emdogain. Das Protein dient dem Knochen als Baustoff und ahmt in einem natürlichen Prozess die Zahnentwicklung nach. Das sogenannte Schmelz Matrix Protein wird im Rahmen eines kleinen chirurgischen Eingriffes auf die gereinigten und desinfizierten Wurzeloberflächen aufgebracht. Die Wunde wird dicht vernäht und mit einem Parodontalverband abgedeckt. Bereits bei der beschleunigten Wundheilung ist die positive Wirkung des Emdogains sichtbar. Einige Wochen nach der Behandlung können die Patienten oft eine Festigung der behandelten Zähne feststellen. Die klinische sowie die röntgenologische Kontrolle der Situation, sechs bis zwölf Monate nach dem Eingriff, dokumentieren den Erfolg dieser Behandlungsmethode.

Alternativen / Sonstiges

Ist eine Behandlung mit Emdogain allein nicht mehr sinnvoll, kann unterstützend die gesteuerte Knochenregeneration (GBR) angewandt werden. Für den Knochenaufbau gibt es verschiedene Methoden, die auch teilweise kombiniert werden. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie auf der Seite Implantologie unter Knochenaufbau.

Eine Parodontitis wird durch bestimmte Bakterienarten ausgelöst.  Am häufigsten sind daher die Patienten betroffen, bei denen die Mundhygiene nicht regelmäßig und gut genug durchgeführt wird. Aber auch andere Faktoren, allen voran das Rauchen, können eine Parodontitis verursachen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen stellt sich das Krankheitsbild einer Parodontitis erst im Erwachsenenalter ein.

Wird diese Erkrankung nicht oder erst spät behandelt, ist häufig die Entfernung der entzündeten und in der Regel deutlich gelockerten Zähne erforderlich.

Um eine Neubildung des verloren gegangenen Knochengewebes zu ermöglichen, hat die moderne Parodontologie Therapien entwickelt. Eine der vielversprechendsten Therapien ist die Regeneration des zerstörten Gewebes durch den Einsatz von Emdogain. Das Protein dient dem Knochen als Baustoff und ahmt in einem natürlichen Prozess die Zahnentwicklung nach. Das sogenannte Schmelz Matrix Protein wird im Rahmen eines kleinen chirurgischen Eingriffes auf die gereinigten und desinfizierten Wurzeloberflächen aufgebracht. Die Wunde wird dicht vernäht und mit einem Parodontalverband abgedeckt. Bereits bei der beschleunigten Wundheilung ist die positive Wirkung des Emdogains sichtbar. Einige Wochen nach der Behandlung können die Patienten oft eine Festigung der behandelten Zähne feststellen. Die klinische sowie die röntgenologische Kontrolle der Situation, sechs bis zwölf Monate nach dem Eingriff, dokumentieren den Erfolg dieser Behandlungsmethode.

Ist eine Behandlung mit Emdogain allein nicht mehr sinnvoll, kann unterstützend die gesteuerte Knochenregeneration (GBR) angewandt werden. Für den Knochenaufbau gibt es verschiedene Methoden, die auch teilweise kombiniert werden. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie auf der Seite Implantologie unter Knochenaufbau.

Wir kümmern uns um den Aufbau der Knochen bei Zahnfleischtaschen

Emdogain ist ein sogenanntes Schmelzmatrixprotein und dient dem nachwachsenden Knochen als Leitschiene. Angelehnt am natürlichen Prozess der Zahnentwicklung ist Emdogain ein wichtiger Bestandteil damit sich Ihr Zahn bzw. Zahnhalteapparat selbst regeneriert.

Wir bauen verloren gegangene Knochensubstanz mit modernsten Methoden wieder auf.

– Dr. Sebastian Plogmann

FAQ

Wir beantworten Ihre Fragen

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Komplikationen kommen. Hierbei sind im Wesentlichen Schmerz, Schwellung und Nachblutung zu nennen. Diese sind sehr selten und lassen sich durch entsprechende Gegenmaßnahmen sehr gut kontrollieren. Das Emdogain als Material ist in vielen Studien und Anwendungen exzellent untersucht und daher unbedenklich.

Leider sind Patienten in der Regel nicht in der Lage eine Zahnfleischtasche selber zu erkennen. Das liegt daran, das der Zahnfleischverlauf um die Zähne oft nicht verändert ist. Erst mit entsprechenden Instrumenten (Parodontalsonden) ist es einem Zahnarzt möglich, eine Zahnfleischtasche zu diagnostizieren. Regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt sind daher von besonderer Bedeutung.

Es gibt viele Möglichkeiten der Bildung von Zahnfleischtaschen vorzubeugen. Die gute häusliche Zahnpflege ist sicherlich die Bedeutsamste. Um auch besonders schwer zugängliche Bereiche der Mundhöhle perfekt gesäubert zu bekommen, empfehlen führende Experten in der Parodontologie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Raucher sollten unbedingt den Nikotinkonsum auf ein Minimum beschränken. Die richtige, gesunde Ernährung ist ebenfalls sehr wichtig. Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt geben Ihnen Sicherheit ob die Maßnahmen erfolgreich sind.

Prinzipiell gibt es weitere Behandlungsmethoden. In den letzten Jahren hat sich allerdings gezeigt, dass die Behandlung mit Emdogain besonders sicher und erfolgreich ist. Über Alternativen beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es zu Komplikationen kommen. Hierbei sind im Wesentlichen Schmerz, Schwellung und Nachblutung zu nennen. Diese sind sehr selten und lassen sich durch entsprechende Gegenmaßnahmen sehr gut kontrollieren. Das Emdogain als Material ist in vielen Studien und Anwendungen exzellent untersucht und daher unbedenklich.

Leider sind Patienten in der Regel nicht in der Lage eine Zahnfleischtasche selber zu erkennen. Das liegt daran, das der Zahnfleischverlauf um die Zähne oft nicht verändert ist. Erst mit entsprechenden Instrumenten (Parodontalsonden) ist es einem Zahnarzt möglich, eine Zahnfleischtasche zu diagnostizieren. Regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt sind daher von besonderer Bedeutung.

Es gibt viele Möglichkeiten der Bildung von Zahnfleischtaschen vorzubeugen. Die gute häusliche Zahnpflege ist sicherlich die Bedeutsamste. Um auch besonders schwer zugängliche Bereiche der Mundhöhle perfekt gesäubert zu bekommen, empfehlen führende Experten in der Parodontologie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Raucher sollten unbedingt den Nikotinkonsum auf ein Minimum beschränken. Die richtige, gesunde Ernährung ist ebenfalls sehr wichtig. Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt geben Ihnen Sicherheit ob die Maßnahmen erfolgreich sind.

Prinzipiell gibt es weitere Behandlungsmethoden. In den letzten Jahren hat sich allerdings gezeigt, dass die Behandlung mit Emdogain besonders sicher und erfolgreich ist. Über Alternativen beraten wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin: Frau Ledder

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dieser Leistung?

Ihre Ansprechpartnerin Frau Ledder wird Ihnen gerne behilflich sein.

Kontakt

Kontakt

Haben Sie Fragen zu dieser Leistung?

Ihre Ansprechpartnerin Frau Ledder wird Ihnen gerne behilflich sein.

Kontakt
Ihre Ansprechpartnerin: Frau Ledder

AUSZEICHNUNGEN

AUSZEICHNUNGEN

FOCUS Siegel 2020 - Empfehlung Zahnarzt Düsseldorf